5 Tipps für deine Steuererklärung

5 Tipps für deine Steuererklärung

Wie ich vor einiger Zeit versprochen hatte, habe ich mich dem Thema “Steuern bei Aktien, ETFs und P2P Krediten” angenommen. Hierzu habe ich mit der freundlichen Hilfe von Herrn Dr. Stefan Weinhandl von der Steuerberatungskanzlei Dr. Weinhandl & Partner, Kettenbrückengasse 9 in 1050 Wien, diesen Beitrag zur Aufklärung erstellt.

Logo Weinhandl & Partner

Anfangen möchte ich mit dem Thema Aktien und ETFs. Jeder, der einen “steuereinfachen” Broker mit Niederlassung in Österreich nutzt, wie Flatex oder HelloBank, für den ist dieser Beitrag überwiegend informativ, da diese eure Steuern einbehält und für euch ans Finanzamt abführt. Die Kapitalerträge sind dadurch “endbesteuert”, was bedeutet, dass diese in eurer Jahressteuererklärung nicht angegeben werden müssen.

Nutzt du jedoch einen der günstigen Neobroker wie zb. Trade Republic, Scalable Capital und Smartbroker, oder einen anderen ausländischen Broker, so ist dieser Beitrag sehr relevant für dich. Diese Broker führen die Steuer nicht automatisch ab, sondern melden lediglich ans österreichische Finanzamt , dass du ein ausländisches Depot hast und du bist selbst dafür verantwortlich, deine Kapitalerträge in deiner Steuererklärung (Formular E1kv) anzugeben.

Wie kommst du zu diesen Notwendigen Daten?

Die jeweiligen Broker melden die Auslandsdepots an unseren Fiskus, soviel wissen wir schon. Wie aber kommst du zu den relevanten Daten für deine Steuererklärung? In der Regel gibt es bei jedem Broker eine sogenannte “Steuerbescheinigung” (oder “Steuerreport”), diese ist, je nach Broker kostenlos, oder gegen eine kleine Gebühr (meist zwischen 10 € und 20 €) über den Support anforderbar und ist im Normalfall ab März oder April verfügbar.

Information Jahressteuerbescheinigung comdirect.de

Wie sieht diese Steuerbescheinigung aber im Detail aus und wo habe ich welche Werte einzutragen? Um dies ein wenig zu illustrieren, habe ich hier ein Beispielbild, wie eine Steuerbescheinigung aussehen kann.

Steuerbescheiningung

Beispiel Steuerbescheinigung ausländischer Broker

Da ich ein Buy and Hold Investor bin habe ich 4 Punkte die für Anleger wie mich die wichtigsten Punkte sind, markiert:

1. Summe an Zinsen aus Sparkonten, Tages- oder Festgeld

(zb von Weltsparen.at)
Einzutragen in der Steuererklärung “E1kv” unter der Kennzahl 861

2. Summe aus Dividenden von Aktien und/oder Zinszahlungen von Anleihen

Einzutragen in der Steuererklärung “E1kv” unter der Kennzahl 863

3. Summe aller ausschüttungsgleicher Erträge

Einzutragen in der Steuererklärung “E1kv” unter der Kennzahl 937

Beispiel Meldung ausschüttungsgleicher Ertrag

4. Summe der “anzurechenbaren” Quellensteuer

Einzutragen in der Steuererklärung “E1kv” unter der Kennzahl 998

Zusatz: Summe Ausschüttungen von ETFs

Einzutragen in der Steuererklärung “E1kv” unter der Kennzahl 898

CRS Report

Die Daten werden jährlich durch einen “CRS Report” an das österreichische Finanzamt gemeldet. Zur Veranschaulichung habe ich zwei Beispiele mitgebracht, wie eine solche Meldung aussehen kann:

Beispiel comdirect
Beispiel Onvista

Online Steuererklärung

Da wir in einer Digitalen Welt Leben, möchte ich euch noch zeigen, wie es aussieht, wenn man seine Steuererklärung über seinen FinanzOnline-Zugang erstellt. In diesem Beispiel möchte ich auch das Thema P2P Kredite aufgreifen.

P2P Erträge sind in der Beilage E1Kv einzutragen:

Danach muss man auf “ausländische Kapitaleinkünfte” klicken um die weiteren Kennzahlen eingeben zu können. In diesem Formular sind dann die jeweiligen Summen einzutragen. Um dies etwas einfacher darzustellen habe ich auch eine Grafik mitgebracht

Beispiel FinanzOnline

Jeder, der lieber einen kostengünstigen Neobroker nutzen möchte, sollte jetzt soweit fit sein, seine Steuererklärung in Bezug auf “Kapitaleinkünfte aus dem Ausland” selbst erstellen zu können und die “Angst vor der Steuer” ist hoffentlich gewichen.

Wenn darüber hinaus Unklarheiten bestehen, oder weitere Themen hinzukommen, wie das Thema “Besteuerung von Kryptowährungen”, ihr Einkünfte aus selbstständiger oder unternehmerischer Tätigkeit usw. habt, dann kann ich euch empfehlen Herrn Dr. Weinhandl und sein Team zu kontaktieren um diese Frage zu klären.

Kettenbrückengasse 9
1050 Wien
Tel: +43 1 586 15 91
E-Mail: office@weinhandl.com

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass hier hohe Fachkompetenz gepaart mit einem freundlichen Umgangston und hoher Emphatie herrscht.

Ich hoffe der Beitrag hat dir weitergeholfen. Wenn dich jetzt noch interessiert, wie sich die Gebühren der jeweiligen Broker unterscheiden, habe ich hier meine Vergleichsrechner für dich:

Wenn du dich gerne mehr zum Thema Steuern informieren willst, kann ich dir diesen Beitrag empfehlen:

https://finanzielle-bildung.at/aktien-steuern-oesterreich/

Möchtest du über Themen zu Geld, Finanzen, Aktien, Börse und Co informiert bleiben, dann abonniere meinen kostenlosen Newsletter, oder tritt unserer Facebookgruppe bei.

2 thoughts on “5 Tipps für deine Steuererklärung

  1. Hi.
    Intressant wie der Handel in Österreich läuft – weil ausnahmsweise die Bank mal in Deutschland sitzt. Sonst haben wir immer die * Karte mit Degiro etc. gezogen. Guter Beitrag – für AT. Mit dem Handel zu TradeRepublic haben wir auch etwas geschrieben. VG

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.

Kann nicht gefunden werden? Suche hier