Probleme bei DeFi Plattformen – wer hat sich als stabil herausgestellt?

Probleme bei DeFi Plattformen – wer hat sich als stabil herausgestellt?

Seit Mai 2022 befindet sich der Kryptomarkt im Fallen und aktuell trifft das auch die meisten Kryptounternehmen. Aktuell hat Celsius die Ein- und Auszahlungen für Kunden gestoppt und auch BlockFi dürfte Probleme haben. Ich warne daher eindringlich davon auf einer der Plattformen Geld einzuzahlen.

CAKE DEFI scheint als einziger Anbieter ein gesundes Geschäftsmodell zu haben und hier läuft alles wie geplant weiter. Aber auch hier bitte vorsichtig agieren, wenn man dort investiert. Der Kryptomarkt bleibt hochspekulativ und riskant!!

Vor einigen Monaten habe ich einen Beitrag geschrieben, in dem ich darauf eingegangen bin, wie man mit Lending, Staking oder auch Liquidity Mining sehr hohe Zinsen verdienen kann. Damals bin ich lediglich auf die Plattform Cake eingegangen. Den Beitrag verlinke ich dir hier zum Nachlesen:

Heute möchte ich dir 2 weitere Plattformen, Celsius und BlockFi, die ich in der Zwischenzeit durchleuchtet, getestet und für “empfehlenswert genug” halte, vorstellen und miteinander vergleichen.

Cake Defi

Wie in dem Beitrag erwähnt, kann man auf Cake derzeit Lending von Bitcoin und Ethereum mit etwa 3,5% APY, sowie USDC und USDT mit etwa 7%, betreiben. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit “staking” mit Coins wie DFI und DASH zu betreiben, wo man aktuell Renditen zwischen 5,4% bei Dash und um die 50% bei DFI bekommt. Darüber hinaus bietet Cake noch eine weitere Einkommensquelle an, nämlich “Liquidity Mining”. Dies kann man mit Coins wie Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Bitcoin Cash und Dogecoin, sowie den “Stable Coins” USDT und USDC betreiben. Die renditen hierbei liegen zwischen 17% und knappen 60% aktuell. (Stand Oktober 2021)

Willkommensbonus für Neukunden ab einer Einzahlung von mindestens $50 in Kryptowährungen: $30 in DFI

Celsius (VORSICHT!)

Bei Celsius kannst du deine Coins sowohl für Lending als auch Staking bereitstellen. Darüber hinaus, kannst du dir ebenfalls einen Kredit aufnehmen. Das Angebot der Coins ist das mit Abstand größte von den 3 Plattformen, weshalb ich den Anbieter sehr interessant finde. Die Rendite schwanken sehr stark. Angefangen bei 0,5% für OMG bis hin zu knappen 14% für Synthetix ist ein breites Spektrum verfügbar. Die Standard Coins wie Bitcoin, Ethereum oder Cardano (ADA) sind genauso angeboten wie auch Litecoin (LTC), Ripple (XRP) oder Stellar Lumen. Die Erträge werden hier jedoch ausschließlich im eigenen Celsius Coin (CEL) ausgezahlt, den man wiederum auch Staken kann für eine APY von 4,86%. Ich habe euch hier einen Slider mit ein paar der wichtigsten Coins inklusive der jeweiligen Rendite gemacht:

Willkommensbonus für Neukunden ab einer Einzahlung von mindestens $400 in Krypto: $50 in BTC!

BlockFi (VORSICHT!)

BlockFi ähnelt vom Angebot her eher Celsius. Auch hier kannst du deine Coins verborgen, staken oder auch selbst einen Kredit aufnehmen. Die Rendite wird jedoch nicht in einem eigenen Coin ausgezahlt, sondern in dem jeweiligen Coin. Du kannst hier auch einen bestimmten Coin angeben in dem du deine Rewards ausgezahlt bekommen möchtest, dies kostet jedoch eine Gebühr von 1. Auch hier sind die Klassiker wie Bitcoin und Ethereum dabei, darüber hinaus gibt es noch weitere Coins, wie etwa Litecoin oder Chainlink, alles in allem ist das Angebot jedoch ziemlich überschaubar. Ich habe dir hier ebenfalls einen Screenshot vom Angebot und den APY Raten mitgebracht.

Willkommensbonus für Neukunden ab einer Einzahlung von mindestens $100 in Krypto: $15 in BTC!

Mein Fazit

Anahnd der neuesten Entwicklungen (Mai und Juni 2022) haben sich die Plattformen Celsius und BlockFi, ebenso wie viele andere Anbieter am Markt als “problematisch” und mehr herausgestellt. Als einziger Anbieter, der nicht in Probleme gekommen ist, hat sich Cake Defi herausgestellt. Ebenso ist das Unternehmen schon profitabel, versichert seine Coins und bietet somit wohl die größte Sicherheit der 3 Plattformen. Auch hier nutze ich die Funktion des Lending und Staking für Dash, DFI, BTC und ETH.

Auf alle Fälle solltest du nicht darauf vergessen deine Erträge zu versteuern. Wenn du hierzu mehr Informationen suchst, kann ich dir die Telegram Gruppe “KryptoSteuernÖsterreich” empfehlen. Hier wird einem sehr kompetent geholfen.

In diesem Sinne wünsche ich allen eine gute Rendite und solltest du dich über meine Seite bei einem der Anbieter angemeldet haben, sage ich herzlichen Dank für deine Unterstützung. Damit hilfst du mir diesen Blog zu betreiben.

Wenn du noch keine Kryptowährungen besitzt und auch gerne welche kaufen möchtest, habe ich hier die wohl sicherste Möglichkeit für dich.

Wenn du über weitere finanzielle Themen auf dem laufenden bleiben möchtest, kannst du dich gerne in meinen kostenlosen Newsletter eintragen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.