Mit 40 in Pension? Was ist Frugalismus?

Mit 40 in Pension? Was ist Frugalismus?

In den letzten Monaten kommt der Frugalist, beziehungsweise die Bezeichung Frugalismus, immer mehr in die Medien. Die meisten Leute nicken das Thema ab, kaum einer hat dabei eine Ahnung was das bedeutet und traut sich nachzufragen. So zumindest meine Erfahrung damit. Deshalb habe ich mich auf die Suche nach einer guten und einfachen Erklärung gemacht und habe hier ein tolles Video von Talerbox gefunden, wo er gleichzeitig auch auf das Thema etwas eingeht.

Da ich selbst ein eher sparsamer Mensch bin, dennoch aber weit weg von geizig, kann ich dem Grundgedanken der Frugalisten durchaus etwas abgewinnen. Ich für meinen Teil schaffe aber nie und nimmer eine Sparquote von 60%.

Meine aktuelle Sparquote liegt in etwa bei 50%, wobei diese 50% nicht gänzlich in meine Investments fließen, sondern auch in Rücklagen für Urlaube, Anschaffungen und meine jährlichen Fixkosten. Effektiv liegt meine Sparquote in etwa bei 30% und viel mehr kann ich mir zumindest auch aktuell nicht vorstellen, da ich dazu viel zu gerne „lebe“. Sprich ich geh gerne mit meinen Freunden auf ein Bier, gut Essen, hin und wieder auch mal in einen Club und zu guter letzt möchte ich mir von Zeit zu Zeit auch etwas gönnen wie zum Beispiel, Massagen, Thermenwochenenden, etc.

Wie siehst du die ganze Sache und wie stehst zu dem Thema? Ich würde mich freuen, wenn du mir deine Meinung als Kommentar hier lässt, oder in unserer frisch gegründeten Facebookgruppe deine Ansicht mit uns teilst.

Spartipps

ETF

P2P Kredite

Anfangen zu investieren

Ein Gedanke zu „Mit 40 in Pension? Was ist Frugalismus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.