Rekordjahr 2020 für Anleger

Rekordjahr 2020 für Anleger

Das Jahr 2020 hätte kein besseres Ende finden können. Trotz des „Coronacrash“ im März/April, wo nahezu alle Assetklassen Verluste verzeichneten, hat eine Börsenrally im Aktien- und Kryptomarkt das Jahr beendet.

Vor allem der Bitcoin erreichte kurz nach Jahreswechsel ein neues All Time High von 42.000 USD.
Aufgrund dieser Tatsache hat sich meine Asset Allocation auch gehörig verschoben, da durch diesen Anstieg der Kryptos der Anteil dieser in meinem Depot gewachsen.

Meine Asset Allocation Anfang Januar 2021

Stand: Jänner 2021

Gehen wir die Punkte nach der Reihe durch:

1. ETFs34%

In diesem Bereich hat sich nicht viel verändert. Meine Strategie ist weiter langfristig – sprich 15 Jahre und mehr. Hier laufen meine Sparpläne Quartalsweise in den MSCI World und MSCI EM weiter.
Im Corona Crash habe ich für € 1.000,– den Select Dividend 100 nachgekauft.

Aktuelle Performance seit 2018: 18% + Ausschüttungen

2. Einzelaktien – 19%

Hier hat sich in diesem Jahr viel getan. Nachdem ich schon 2019 angefangen habe meine Cashposition auszubauen, habe ich den Einbruch im März dazu genutzt um meine Sparraten zu erhöhen und weitere Aktien in den Sparplan genommen. Wenn du mehr darüber wissen willst, welche Aktien ich im Sparplan habe und ich im „Coronacrash“ hinzugefügt habe, dann lies diesen Beitrag:


Aktuelle Performance seit 2019: 9% + Dividenden

3. Cash – 19%

Hier hat sich nicht viel verändert. Durch meine Nachkäufe im März war kurzfristig die Cashreserve wesentlich kleiner, nachdem die Kurse sich schnell wieder erholt haben, habe ich meine Sparpläne wieder reduziert und seit Sommer wieder angefangen meinen Cashbestand zu erhöhen. Dafür nutze ich nach wie vor N26 udn meine Rücklagen habe ich seit September bei Weltsparen.at angelegt. Um genau zu sein bei einer Bank in Norwegen zu 0,20% aktuell.

4. Kryptowährungen – 17%

Die Kryptowährungen waren mit Abstand das erfolgreichste Segment meines Portfolios im Jahr 2020. Zukäufe habe ich in BTC und DFI getätigt und mittels Cake angefangen meine Coins zu „Staken“ bzw. „Lenden“ um Cashflow zu generieren und hier meinen Bestand ausbauen zu können.
Dazu nutze ich die Plattform CAKE zu aktuell folgenden APY:

Renditen Cake Stand Jänner 2021

Wenn du auch anfangen willst in Bitcoin oder Ethereum zu investieren kann ich dir Bitwala empfehlen hier bekommst du aktuell einen € 20 Willkommensbonus.

Hier gehts zum Bonus!

Wenn du schon Kryptowährungen hast und über Cake diese ebenfalls vermehren willst, gibt es aktuell einen Sonderbonus von $ 30 in DFI für dich. (Diese werden 180 Tage eingefroren bevor du Sie Traden oder auszahlen kannst)

Hier gehts zum Bonus!

Aktuelle Boni für Bitwala und Cake- Nur für Neukunden. Nähere Informationen findest du auf der jeweiligen Homepage der Unternehmen.
Die Links zu den Boni sind Affiliatelinks, wenn du diese nutzt unterstützt du meinen Blog. Du kannst auch gerne die Seiten direkt aufrufen, dabei erhältst du im Falle von Cake nur $ 20 statt $ 30 als Bonus.

Anfang des Jahres 2020 lag der Anteil von den Kryptowährungen in meiner Asset Allocation noch bei 4%, was für den Anstieg auf 17% verantwortlich ist, zeige ich am besten anhand des Bitcoin Charts von 2020.

Bitcoin Charts 1.1. – 31.12.20
Quelle: coinmarketcap.com

Aktuelle Performance seit 2017: 95,66%
Performance 2020: 404,34%

5. Immobilien – 6%

Immobilien sind das einzig neue Asset das in 2020 den Weg in mein Portfolio gefunden hat. Dieses Thema hat mich immer schon interessiert, dank Exporo habe ich eine Möglichkeit gefunden in dem Bereich ebenfalls ohne großes Risiko oder mich verschulden zu müssen, investieren zu können. Wenn du dich auch dafür interessierst, dann lies diesen Beitrag:

Performance 2020: 9,54% (inklusive Willkommensbonus)

6. P2P – 4%

Im Bereich P2P Kredite habe ich im Jahr 2020 nur Geld abgezogen und bin bei Bondora G&G aus steuerlichen Gründen gar nicht mehr investiert. Bei Mintos und Twino habe ich nach wie vor kleine Positionen, diese werde ich vorerst auch nicht verändern.

Aktuelle Performance seit 2017: 44,47%

7. Gold – 1%

Auch bei diesem Teil meines Portfolios gibt es nichts neues, ich habe weder nachgekauft, noch etwas verkauft.

Zum Abschluss will ich noch die Entwicklung meiner Dividendenzahlungen und Erträge insgesamt aufzeigen.

Dividenden bis 2020
Alle Erträge 2020 (ohne Boni)
Aufteilung der Erträge 2020 (ohne Boni)

Gerade in der letzten Abbildung sieht man gut, was die Reduzierung des P2P Anteils für eine Auswirkung auf die Erträge hatte und gleichzeitig kann man die Steigerung der Dividenden, durch die Kontinuität der Zukäufe mittels Sparpläne, erkennen.

Einmal mehr zeigt sich was erfolgreicher Investoren brauchen:
Geduld, Disziplin und ruhige Nerven!

Wie war dein Jahr 2020? Ich würde mich freuen wenn du deine Asset Allocation in einem Kommentar hinterlassen würdest.

Liebe Grüße,
Markus

Möchtest du über Themen zu Geld, Finanzen, Aktien, Börse und Co informiert bleiben, dann abonniere meinen kostenlosen Newsletter, oder tritt unserer Facebookgruppe bei.

3 Gedanken zu „Rekordjahr 2020 für Anleger

  1. Vielen Dank fürs den Bericht. Ich steh beim Vermögensaufbau noch am Anfang und finde es immer sehr spannend solche Einsicht von anderen Investoren zu erhalten.

    1. Hallo Andy,

      danke für deinen Kommentar. Mich freut es zu hören, dass du damit angefangen hast. Lass dich nicht unterkriegen und versuche dich immer weiter zu bilden und informieren.

      Weiter so!
      Wenn du mal Fragen hast, tritt gerne unserer Facebookgruppe bei oder schreibe mir ein Mail auf info@finanzielle-bildung.at

      Liebe Grüße Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.