5 Spartipps

5 Spartipps

Es gibt jede Menge Spartipps. Um sein Ausgabeverhalten/Konsumverhalten zu optimieren, seine “Sparform” zu ändern, sowie seine Gewohnheiten anzupassen und mehr. Ein guter Ansatz ist es sich zuerst zu bezahlen.

Was meine ich damit?

Die meisten Menschen nehmen sich vor, das Geld, welches am Ende des Monats “übrig” bleibt, zu sparen. Jetzt ist es bei den meisten Menschen jedoch so, dass am Ende des Geldes noch viel mehr “Monat” übrig ist und somit nichts übrig bleibt, was man sparen könnte. Wenn du dich angesprochen fühlst, dann schlage ich dir ein “Kontenmodell” vor.

Was ist ein Kontensystem?

Das Prinzip des Kontenmodells ist, dass man seine zahlungsströme voneinander trennt. Zum Beispiel hat man ein Konto von dem man seine Fixkosten zahlt, ein weiteres auf das man einen Betrag am Anfang des Monats überweist und von dem man seine “flexiblen Ausgaben” bestreitet und ein 3. Konto auf dem man den Betrag überweist, welchen man monatlich sparen möchte.

Was sind flexible Ausgaben?

Unter flexiblen Ausgaben verstehe ich Lebensmitteleinkäufe, ins Kino gehen, Essen gehen, Barbesuche und so weiter.

3 Empfehlungen für Gratiskonten um ein Kontosystem aufzubauen

Das ganze macht natürlich nur Sinn, wenn ich mir mittels des Kontensystem keine weiteren Kosten “aufhalse”. Deshalb verlinke ich dir hier ein paar Konten, die kostenlos zur Verfügung stehen.

  1. N26
  2. Nuri
  3. DKB (ab € 700 monatlichen Eingang)

Welches Kontensystem nutze ich?

Ich für mich habe auch mit einem 3 Kontensystem angefangen und seit 2020 hat sich dieses erweitert. Mehr kannst du hier nachlesen:

Diese diversen Modelle vereinfachen das Sparen, da die Abläufe automatisiert sind und du dich daran gewöhnst, mit “weniger” auszukommen. Ich habe es selbst nicht so ganz geglaubt, bin aber mittlerweile echt überzeugt und rate immer dazu.

Wo kann ich überall sparen?

Grundsätzlich kann man sagen, überall wo ich Kosten habe, besteht auch die Möglichkeit zu sparen. Hier will ich dir ein paar Sachen aufzählen, die man auf alle Fälle jährlich prüfen sollte.

Nähere Informationen und “wie viel man sparen kann” findest du in diesem Beitrag.

Ich kann echt nur jedem raten sich jährlich die Zeit zu nehmen und sein Sparpotenzial zu prüfen und zu nutzen. Im Idealfall nutzt du das Gesparte um mit dem Investieren anzufangen, aber selbst wenn nicht, wirst du dich über die Summe freuen. Besser Du gönnst Dir etwas, als fremde Firmen verdienen an dir unnötig Geld.

Kann nicht gefunden werden? Suche hier