Was sind ETFs?

Was sind ETFs?

Ein ETF, oder Exchange Traded Fund, ist ein börsengehandelter Fonds, der es Anlegern ermöglicht, in eine Vielzahl von Vermögenswerten wie Aktien, Anleihen und Rohstoffe zu investieren. Im Gegensatz zu aktiv verwalteten Fonds, bei denen ein Fondsmanager aktiv Auswahlen trifft und das Portfolio zusammenstellt, sind ETFs passiv verwaltet und versuchen, einen bestimmten Index wie den S&P 500 oder den MSCI Emerging Markets Index abzubilden.

Einer der großen Vorteile von ETFs ist ihre Kosteneffizienz. Da sie passiv verwaltet werden, sind die Gebühren im Allgemeinen niedriger als bei aktiv verwalteten Fonds. Auch die Liquidität von ETFs ist in der Regel höher, da sie an der Börse gehandelt werden und somit jederzeit gekauft und verkauft werden können.

Ein weiterer Vorteil von ETFs ist ihre Diversifikation. Durch das Investieren in einen ETF, der einen breiten Index abbildet, können Anleger ihr Risiko verringern, indem sie in eine Vielzahl von Vermögenswerten investieren. Dies ist insbesondere für Anleger von Vorteil, die nicht die Zeit oder das Wissen haben, um ein Portfolio aus Einzelaktien zusammenzustellen.

Es gibt jedoch auch einige Nachteile von ETFs. Zum Beispiel können ETFs, die in weniger liquiden Märkten oder Sektoren investieren, zu größeren Preisschwankungen führen. Auch die Tracking-Fehler, bei denen der ETF nicht exakt den Index abbildet, den er verfolgen soll, können zu Performance-Unterschieden führen.

Insgesamt bieten ETFs Anlegern eine kostengünstige und einfache Möglichkeit, in eine Vielzahl von Vermögenswerten zu investieren und ihr Risiko durch Diversifikation zu verringern.

Warum habe ich von ETFs noch nie etwas gehört?

Wie schon gehört sind sie wesentlich günstiger als aktiv gemanagte Fonds. Warum ist das so? Weil keine Provisionen an Vermittler(Verkäufer) ausgezahlt wird. Daher ist das Interesse von Versicherungen, Banken oder anderen Instituten eher gering, diese Produkte an den Kunden zu bringen.

Warum in ETFs investieren?

An der Börse gibt es den Spruch ” Diversification is the only “free lunch”, was soviel bedeutet wie: Diversifikation ist die einzige “sichere Sache”. Der hohe Diversifikationsgrad von ETFs ist auch der Grund warum man als Anfänger in einen ETF investieren sollte.

Am besten wählt man also ETFs die sehr große Indizes abbildet. Um dir ein Gefühl dafür zu geben, teile ich hier 2 ganz simple Anfängerstrategien:

  1. Für Interessierte, die es sich so simple wie möglich machen möchten:
    100% FTSE ALL World von Vanguard (kostenloser Sparplan bei Scalable Capital)
    oder 100 % ACWI von Ishares (kostenloser Sparplan bei Trade Republic)
  2. Für eine bessere Verteilung des Risikos:
    70% MSCI World und 30% MSCI EM – beide von Ishares (kostenloser Sparplan bei Trade Republic oder Scalable Capital erhältlich)

Backtest für deine geplante Investition

Wenn du deiner geplanten Strategie einen sogenannten Backtest unterziehen möchtest, kann ich dir den Backtest-Rechner für ETFs von Zendepot empfehlen. Mit Hilfe dieses Rechners, kannst du die Rendite berechnen, welche du gemacht hättest, wenn du in der Vergangenheit in den jeweiligen ETF investiert hättest.

Wie kann ich anfangen in ETFs zu investieren?

Zu Beginn benötigst du einmal ein Depot bei einem Broker. Hier gibt es die Möglichkeit einen österreichischen Anbieter zu wählen oder einen Broker im Ausland auszuwählen.

Hier findest du meine Empfehlung für dich.

Welchen Anbieter du hier wählst, ob “steuereinfach” oder “steuerleicht” bleibt ganz dir Überlassen.

Ich habe Depots bei all diesen Anbietern. Flatex hat den Vorteil dass er “steuereinfach” ist, jedoch leider sehr schlecht in der Useability sprich in der Bedienung. Scalable Capital bietet dagegen für 2,99 € im Monat eine Flatrate und ein kostenloses Modell an und Trade Republic ist mit 1 € pro Trade und kostenlosen Sparplänen ebenfalls hervorragend. Zudem arbeitet Trade Republic gerade daran “steuereinfach” zu werden.

Möchtest du über Themen zu Geld, Finanzen, Aktien, Börse und Co informiert bleiben, dann tritt unserer Facebookgruppe bei oder hinterlasse einen Kommentar.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner