Wie sich mein Krypto-Portfolio zusammensetzt

Wie sich mein Krypto-Portfolio zusammensetzt

Ich bin einer derjenigen, die der Meinung sind, dass zu einem gut diversifizierten Depot auch ein Teil Kryptowährungen gehört. Aus diesem Grund will ich heute mein Krypto-Portfolio mit euch teilen.

Seit wann habe ich Kryptowährungen?

Meine ersten Kryptowährungen habe ich Ende 2017 gekauft. Also zu einem eher ungünstigen Zeitpunkt um in den Markt einzusteigen.

Die erste Kryptowährung welche ich unbedingt haben wollte, war IOTA. Das Konzept als Währung für das Internet of Things (IOT), hat mich fasziniert und nachdem ich mir dieses Zukunftsszenario sehr gut vorstellen konnte, habe ich mich zu einem kleinen Investment entschieden.

Aus heutiger Sicht bin ich froh, dass es nur ein kleines Investment war, denn hier bin ich in den „tiefroten“ Zahlen.

Welche Kryptowährungen habe ich noch?

Nachdem ich den Anfang mit IOTA gemacht habe, ging es weiter. Ich machte mich auf die Suche nach weiteren interessanten Projekten und stellte schnell fest, da gibt es einige (hauptsächlich Ideen).
Somit war mir klar, dass es sich hier eher um einen „Gamble“ handelt.
Da ich seit Jahren beruflich in der Casinobranche bin, habe ich somit gut einschätzen können, wie hoch das Risiko ist und mir dafür ein Budget zum „zocken“ zurechtgelegt und wie folgt investiert:

Übersicht Kryptodepot November 2019

Habe ich seit Ende 2017/Anfang 2018 weitere Käufe getätigt?

Die einfache Antwort ist: JA. Ich habe die Entwicklung dann immer wieder verfolgt, allerdings war ich relativ schnell viel im Minus und wollte vorerst keine weiteren Investments tätigen und da ich nur „Spielgeld“ investiert hatte, kam mir auch ein Verkauf nicht in den Sinn.

Warum also habe ich mich jetzt dazu entschlossen Nachzukaufen? Auch hier ist die Antwort relativ simple: Ich glaube an die Technologie und dass es die Zukunft sein wird. Da ich allerdings nicht weiß welch eder Kryptowährungen durchsetzen wird, habe ich mich dazu entschieden, meine Asset Allocation überwiegend auf BTC und ETH zu gewichten.

Wie stehe ich aktuell zu dem Thema Kryptowährungen?

Unabhängig von dem enormen Kursanstieg seit Dezember 2020, stehe ich dem weiterhin positiv gegenüber.

Natürlich habe ich mich mit dem ein oder anderen Investment verzockt, in meinen Augen ist das in so einem neuen Markt jedoch zu erwarten gewesen. Was ich auf alle Fälle dazu gelernt habe ist, dass ich mich nicht nur durch eine gute Idee locken lasse, sondern mich näher mit den Projekten beschäftigen muss, bevor ich „investiere“.

Ich werde auf alle Fälle den Kryptoanteil in meinem Portfolio weiterhin leicht ausbauen, da es lediglich einen kleinen Teil meines Portfolios ausmacht. Wie ihr an Hand der Grafik meines Gesamtportfolios sehen könnt:

Gesamtübersicht meines Portfolios November 2019

Welche Kryptobörsen nutze ich?

Zum Schluss möchte ich euch noch jene Kryptobörsen verlinken, welche ich selbst nutze und somit auch gut finde.

LogoNameFunktionGebühren
Cake DefiLending + Stakingkostenlos
BitwalaBörse + Wallet1%
BinanceBörse0,1%
BitfinexBörse0,1%
BittrexBörse0,25%
bitcoin.deBörse0,5%
BitpandaBörse1,49%
CoinbaseBörse1,49%
Übersicht Kryptobörsen

Aktuell gibt es bei Bitwala einen € 20 Neukundenbonus nach dem ersten Trade von BTC oder ETH!

Wie sich mein aktuelles Portfolio zusammensetzt und wie sich der große Anstieg seit Ende des Jahres 2020 auf mein Portfolio ausgewirkt hat, wird in einem meiner nächsten Beiträge zu lesen sein. Wenn du diesen und auch andere nicht verpassen willst, dann trage dich für meinen kostenlosen Newsletter ein.

Ein Gedanke zu „Wie sich mein Krypto-Portfolio zusammensetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.