Über € 3.000 passives Einkommen in 2021

Über € 3.000 passives Einkommen in 2021

2020 war bislang trotz des “Coronacrashes” mein bestes Jahr als privater Kleinanleger und ich dachte mir so ein Jahr wird sich kaum noch einmal wiederholen. Doch dann kam 2021!
Der Kryptomarkt ging komplett ab, die Börsen kannten überwiegend nur einen Weg – nach oben – und zudem habe ich den Bereich DeFi (Dezentralized Finance) für mich entdeckt. Ich nehme es auch gleich Vorweg, dieser Bereich ist auch für den massiven Anstieg meines passiven Einkommens verantwortlich.

Übersicht der Entwicklung meines passiven Einkommens

Wie du in der Grafik sehen kannst, ist die Steigerung dieses Jahr enorm. Wie sich der Betrag aufteilt und womit ich diese Einkünfte erzielt habe?

Aufteilung nach Investitionen

Passives Einkommen generiere ich seit 2018. Ich erziele dies durch Ausschüttungen von ETFs, Dividenden von Einzelaktien, Zinsen aus P2P Krediten und aus Immobilieninvestitionen, sowie Cashflow in verschiedenen Formen mittels DeFi. Aber gehen wir diese Punkte der Reihe nach durch.

Zinsen aus Immobilien Crowdfunding

Seit 2020 investiere ich in diverse Immobilienprojekte in Deutschland und Österreich mittels Crowdfundingplattformen wie Exporo und Rendity. Aufgrund von steuerlichen Themen investiere ich jedoch nur mehr in Projekte von Rendity. Mehr zu Rendity kannst du in meinem Beitrag dazu nachlesen.

Gesamtertrag von Immobilieninvestments 2021: € 105,60

Zinsen aus P2P Krediten

Wenn du meinen Blog schon länger verfolgst, so weißt du, dass ich seit 2017 in P2P Kredite investiere. Dies mache ich auf den Plattformen Bondora, Twino, Mintos und Eastateguru.

Ich versuche in der Regel etwa um die 5% meines Gesamtportfolios in P2P investiert zu haben. In den letzten Jahren konnte man hier Renditen von 10% und mehr machen, je nachdem, wie risikofreudig man war. Dies hat sich in diesem Jahr jedoch nach unten verschoben. Den Hauptteil meines P2P Investments habe ich in Eastateguru investiert, da dort rein in Immobilienkredite investiert wird und die Kredite somit besichert sind. Zur weiteren Diversifizierung habe ich auch noch ein wenig in Twino und Bondora Go%Grow investiert.

Gesamtertrag von P2P 2021: € 180,37

Ausschüttungen und Dividenden

Ausschüttungen aus ETFs und Dividendenzahlungen von Einzelaktien habe ich , der Einfachheit halber, zusammengefasst. Bislang habe ich meine Einzelaktien und ETFs bei deutschen Brokern gehabt, da die österreichischen Broker im Verhältnis sehr teuer waren. Mein Hauptbroker ist mittlerweile Trade Republic geworden. Da Trade Republic außerdem eine Niederlassung in Österreich anstrebt und somit bald steuereinfach werden wird, ist dies auch meine Empfehlung für dich, wenn du mit dem investieren anfangen möchtest. Mehr zu Trade Republic kannst du in diesem Beitrag nachlesen. Wie sich stetiges investieren in Aktien und ETFs auszahlt, siehst du auch in der folgenden Grafik.

Gesamtertrag von Dividenden: € 446,48

Cashflow aus Kryptowährungen

Wie ich am Anfang des Beitrages schon angemerkt habe kommt der größte Teil meiner Erträge in diesem Jahr aus dem Kryptomarkt. Nicht nur die extremen Kurssteigerungen die dieses Jahr stattgefunden haben waren dafür verantwortlich, sondern auch die Tatsache, dass ich von Freunden auf DeFi aufmerksam gemacht wurde. Ich habe mich mit dem Thema dann etwas näher auseinandergesetzt und angefangen, meine Coins zu investieren und zusätzlich davon zu profitieren. Mit großem Erfolg wie du in dieser Grafik sehen kannst.

Verteilung meiner Einkünfte

Gesamtertrag von Dividenden: € 2.303,85

Wenn auch du in Kryptowährungen investiert hast und damit Cashflow generieren willst, habe ich zwei Beiträge für dich, in denen das Thema DeFi genauer erklärt wird und 3 Anbieter für Staking, Lending und mehr.

Meine Gesamterträge 2021

Summe der Erträge 2021: € 3.036,30

Mein Fazit zu 2021

Dass ich mit diesem Ergebnis überaus Zufrieden bin, brauche ich glaube ich nicht zusätzlich erwähnen. Nach 2020 hatte ich mir nicht gedacht, dass es noch so ein Jahr geben könnte und auch nicht, dass ich es in nur wenigen Jahren schaffen würde, mir mit meinen Investitionen ein zusätzliches Monatsgehalt zu “verdienen”. Doch genau das ist eingetreten und ich bin voll motiviert diesen Weg weiterzugehen.

Für 2022 habe ich mir das Ziel gesetzt mich auch im Immobiliensektor weiter zu bilden und eventuell meine erste Immobilie zu erwerben. Meine Sparpläne für Bitcoin, Ethereum, ETFs und Aktien werde ich weiterlaufen lassen und eventuell versuchen meine Sparrate ein wenig zu erhöhen.

Mein Tipp für dich

Solltest du dank meinem Beitrag auch auf den Geschmack gekommen sein, in Aktien, Immobilien, P2P oder Kryptowährungen investieren zu wollen, so mach dies bitte nicht blind sondern informiere dich vorab. Du kannst mich gerne um Rat fragen oder unserer Facebook Gruppe beitreten.

Wichtig ist auch das Thema Steuern! Wenn du dich mit dem Thema nicht auskennst, bilde dich weiter. Für die Erstellung deiner Steuererklärung habe ich einen hilfreichen Beitrag geschrieben, der dir weiterhilft.

Was das Thema Kryptowährungen betrifft tritt am 1.3.2022 ein neues Gesetz zur Besteuerung von Kraptowährungen in Kraft. Wenn du davon noch nichts gehört hast und in Kryptowährungen investiert bist, oder dich dafür interessierst, dann Sieh dir bitte alle Videos in diesem Beitrag an.

Ich möchte mich hiermit für ein tolles Jahr 2021 bei euch bedanken. Ich habe mittlerweile über 1.000 Leser pro Monat mit dem Blog erreicht und das hätte ich mir vor knapp 3 Jahren, als ich den Blog gestartet habe, nie erwartet. Ich werde weiterhin die Beiträge up to date halten, neuen Inhalt für euch schreiben und per Mail oder auch in der Facebook Gruppe weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Ich wünsche all meinen Lesern ein frohes neues Jahr und gute Rendite auch 2022!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Kann nicht gefunden werden? Suche hier